Beratungslehrerin

Seit dem Schuljahr 2018/2019 gibt es mit Frau Pagel in der HWS momentan eine Beratungslehrerin:

Was macht eigentlich die Beratungslehrerin?

Jede Lehrerin und jeder Lehrer berät Kinder und Eltern hinsichtlich der Fragen des Unterrichts und des Lernfortschritts, der Schullaufbahn oder der Erziehung. Wenn ein Problem auftritt, das nicht von den Beteiligten allein gelöst werden kann, unterstützen wir Beratungslehrerinnen gerne dabei, eine Lösung zu finden. Wir sind für Kinder, Erziehungsberechtigte und Lehrkräfte da.

Für Kinder bieten wir Unterstützung für das Finden neuer Perspektiven bei Problemen mit Mitschüler_innen, Streit mit Freund_innen, Problemen mit Lehrkräften oder auch Eltern und innerhalb der Familie.

Auch für Erziehungsbeechtigte haben wir ein offenes Ohr, wenn das Kind Probleme in der Schule oder mit einer Lehrkraft hat. Bei Über- oder Unterforderung suchen wir gemeinsam mit Eltern und auch mit Kindern neue Wege.

Lehrkräftenbieten wir Beratung bei Schwierigkeiten mit Schüler_innen oder auch der ganzen Klasse und Konflikten im Team. Wir nehmen auf Wunsch an Klassenkonferenzen teil. Wir vermitteln auch bei Gesprächen mit Eltern.

Die Eltern und Kinder, die Lehrkräfte der Schule, auch die Schulleitung können uns beauftragen bei schulischen Konflikten, schwierigen Schullaufbahnentscheidungen oder Fragen von Hochbegabung, Verhaltensproblemen, Schulschwänzen, in Fragen zur Kindeswohlgefährdung und Missbrauch. Wir unterstützen bei Lern-, Leistungs- Verhaltensschwierigkeiten, bieten Testdiagnostik, Gesprächsmoderation bei Konflikten, Beratung bei Problemen mit Lerngruppen, Vorbeugungsmaßnahmen in Bezug auf Mobbing, Sucht und Gewalt.

Wir beziehen alle Bedingungen des Systems Schule ein und streben die Zusammenarbeit innerhalb der Schule, wie mit unserem Sozialpädagogen Herrn Reglin und den Sonderpädagoginnen an. Da Beratung immer Hilfe zur Selbsthilfe ist, vermitteln wir auch gerne Kontakte zu außerschulischen Einrichtungen.

Sie sollten wissen, dass Beratung immer vertraulichim Sinne einer Schweigepflicht ist. Wir arbeiten neutral und ergreifen niemandes Partei. Wir legen Wert darauf, dass alle Menschen, Erwachsene wie Kinder, freiwillig zu uns kommen. Außerdem möchten wir die Menschen, mit denen wir arbeiten, stets über unsere Vorgehensweise informieren.

So können Sie mit uns Kontakt aufnehmen:

·         Per e-mail: Beratung-HWS@gmx.de

·         Briefkasten vor dem Beratungsraum in Haus D, 1. Stock

Schreiben oder sprechen Sie uns gerne an. Wir freuen uns auf Sie!

Kommentare sind geschlossen.