JekI

Seit vielen Jahren nehmen wir am Hamburger JeKI-Projekt teil. Dadurch können wir es jedem unserer Schulkinder ermöglichen, im Laufe der Grundschulzeit intensive Erfahrungen mit einem Musikinstrument zu machen.

Den regulären Musikunterricht im Klassenverband gibt es weiterhin: mit Singen, Tanzen, Rhythmusübungen, Beschäftigung mit Komponisten und Musikwerken.
Mit dem JeKI-Unterricht kommen neue Möglichkeiten dazu.
Alle Zweitklässler lernen in Halbgruppen in einer Stunde pro Woche unterschiedliche Instrumente näher kennen: die Gitarre, die Trommeln und Glockenspiele, die Geige, das Cello, das E-Piano sowie die Blockflöte.
Sie erforschen das Instrument, probieren aus, wie es klingt, spielen erste Töne, machen in einem kleinen `Klassenorchester´ miteinander Musik.
Im Februar entscheidet sich jedes Kind der zweiten Klassen: „Dieses Instrument will ich lernen!“
In der 3. und 4. Klassenstufe bekommt es dann Unte

rricht auf dem gewählten Instrument in einer kleinen Gruppe (ca. 7 Kinder).


Dazu bekommt die Schülerin oder der Schüler das jeweilige Instrument von der Schule ausgeliehen. Nun wird auch zu Hause geübt, es werden praktisch Noten gelernt und das Zusammenspiel mit anderen wird ausgebaut.

Unsere Jeki-Vorspiele der 3. und 4. Klassen finden zu Weihnachten ohne Publikum und zum Abschluss des Schuljahres mit Publikum statt. Geboten wird ein abwechslungsreiches Programm von Klassik bis Blues, von Rock bis Pop, von modern bis traditionell.
In kleinen Vorspielen zeigen sich die Kinder gegenseitig, was sie gelernt haben. Besonders die Musikstücke, die alle zusammen auf verschiedenen Instrumenten spielen, machen viel Spaß.
Dabei erleben wir immer wieder, das Musikmachen manchmal einfach glücklich macht!

Kommentare sind geschlossen.