Ganztagsschule

Die Heinrich-Wolgast-Schule ist eine gebundene Ganztagsgrundschule.

So sieht unsere Woche seit dem Schuljahr 2018/19 aus:

Seit diesem Schuljahr haben wir unsere Rhythmisierung verändert:

Wir unterrichten nun in Unterrichtsstunden, die 60 Minuten lang sind.

Wir haben mehr Zeit für intensives Arbeiten. Wir haben Zeit für Unterricht, in dem die Kinder selber stärker tätig werden können. Wir haben Zeit, das Üben und Wiederholung mit dem Fachlehrer im Unterricht zu integrieren.

Auf unserer Pädagogischen Jahreskonferenz haben wir uns als Kollegium intensiv mit dem Thema Selbstständigkeit von Schülerinnen und Schülern beschäftigt. Wir entwickeln unseren Unterricht weiter.
 

 Der Unterricht in den Fächern Mathematik und Deutsch findet überwiegend am Vormittag statt.

Die Klassen 1 und 2 haben am Vormittag eine Unterrichtsstunde mehr, um entspannter in den Nachmittag starten zu können. Die Klassen 3 und 4 haben diese Unterrichtszeit in der Mittagspause der jüngeren Schülerinnen und Schüler.
 

Zwischen 15 Uhr und 16 Uhr findet kein Unterricht mehr statt.

Unsere Schülerinnen und Schüler wählen täglich aus vielfältigen Angeboten. Sie entscheiden täglich neu nach ihren Bedürfnissen. Kreative Angebote, Bewegung, Ruhe oder gemeinsames Spiel – was möchte ich heute tun?

Comments are closed.