Leitbild der Heinrich-Wolgast-Schule

Dieses Leitbild haben wir am 04.04.2011 in der Schulkonferenz beschlossen auf Basis der Ergebnisse der Ganztagskonferenz zum Thema Leitbild am 31.05.2010 und der Steuerungsgruppensitzung am 06.09.2010.

Was die Heinrich-Wolgast-Schule auszeichnet

  • Unsere Schule trägt seit 1927 den Namen des Reformpädagogen Heinrich Wolgast, der als Kunsterzieher tätig war und sie von 1912 bis 1920 leitete.
  • Wir bieten einen gut erreichbaren Lern-und Lebensort mitten im lebendigen Stadtteil St. Georg.
  • Mit dem Stadtteil St. Georg und seinen aktiven Anwohnern sind wir bestens vernetzt.
  • So heterogen wie der Stadtteil sind auch die Herkunftsfamilien unserer Schülerinnen und Schüler. 
  • Unsere Schule verfügt über ein großzügiges und modern ausgestattetes Gelände.
  • Mit der auf dem gleichen Gelände vertretenen Sprachheilschule arbeiten wir eng zusammen.
  • Zur Wolgast-Schule gehört ein bilingualer Zweig mit türkischen Lehrkräften.
  • Unsere Schülerinnen und Schüler lernen in ihren individuellen Geschwindigkeiten. Wir führen häufig offene Unterrichtsformen und Werkstätten durch. Das praktische, handlungsorientierte Lernen soll zu einer selbstverständlichen Arbeitsform werden.
  • Wir sind eine Kulturschule mit Theaterprojekten, jedes Kind lernt ein Instrument, mit der Hamburger Kunsthalle führen wir regelmäßig „Malschulen“ durch.
  • Mit unserem Hapkido-Angebot erreichen wir, dass die Schülerinnen und Schüler ihre Bewegungsenergie in konzentrierte Bahnen lenken, das Tor zu neuen Bewegungserfahrungen geöffnet wird und sie zugleich ein respektvolles Miteinander und Verständnis für andere kennenlernen.
  • Innerhalb unseres Kollegiums arbeiten wir unter einer engagierten Schulleitung kollegial und in gegenseitigem Respekt zusammen.

Unsere Haltung: Achtsamkeit, Offenheit und Engagement

  • Wir haben ein engagiertes Selbstverständnis und sind von der Wirksamkeit unserer Arbeit überzeugt .
  • Unsere Pädagogik geht vom Kind aus.
  • Wir vertrauen auf das positive Potenzial in jedem Kind. Unsere Aufgabe ist es, alles in unserer Möglichkeit stehende für die Entfaltung dieses Potenzials zu tun. Dazu gehören sowohl die Vermittlung von Spaß am Lernen als auch die Förderung von Leistungsbereitschaft und Durchhaltevermögen.
  • Wir versuchen die Werte, die wir gegenüber den Kindern und Eltern vertreten, selbst vorzuleben.
  • Mit den Kindern, mit den Eltern und untereinander ist uns ein achtsamer, wertschätzender und freundlicher Umgang wichtig.
  • Im Kollegium gehen wir aufeinander zu und beherzigen einen freundlichen Umgangston. Neue Mitglieder erhalten bei ihrer Einarbeitung systematische Hilfe.
  • Unsere Achtsamkeit gilt selbstverständlich auch gegenüber Gegenständen.

Regeln und Rituale

  • Wir bestehen darauf, dass vereinbarte Regeln eingehalten werden und halten diese auch selbst ein.
  • Rituale zur Pflege von Achtsamkeit und von Regeln sind:
    - das Entschuldigungsritual
    - der Klassenrat
    - die Kinderkonferenz
    - der Morgenkreis
  • Unsere Werte, Regeln und Rituale pflegen wir unter anderem auch mittels unserer Schulzeitung.

Was uns in der Zusammenarbeit mit den Eltern wichtig ist

  • Aktive Elternvertreter sind eine wichtige Stütze unserer Arbeit. So sind beispielsweise die Mitglieder der Schulkonferenz wesentlich an Entscheidungen der Wolgast-Schule beteiligt.
  • Wir streben an, dass die an der Wolgast-Schule aktiven Eltern aus ebenso unterschiedlichen Gruppen kommen wie unsere Schülerinnen und Schüler.
  • Die Mitarbeit der Elternvertreter an der Vorbereitung und Durchführung von Klassenelternabenden ist uns ein Anliegen, das wir bewusst verfolgen.
  • Zusammen mit Elternrat und Elternsprechern wollen wir erreichen, dass sich möglichst viele Eltern am Schulleben beteiligen. So ist beispielsweise bei der Entwicklung der HWS zur Ganztagsschule, bei der Ausgestaltung von Schulfesten und bei der Durchführung von Projekten eine aktive Mitwirkung der Eltern erwünscht. Ferner freuen wir uns über die Mitwirkung bei Projektwochen, Ausflügen u.v.a.m.
  • Es ist uns ein wichtiges Anliegen, dass die Eltern immer gut informiert sind. Deshalb werden sie über die direkte Begegnung hinaus mittels Schaukästen und der Elternzeitung „Schulgespräch“ über wichtige Dinge auf dem Laufenden gehalten.
  • Gerne können interessierte Eltern in Absprache mit der Klassenlehrerin/dem Klassenlehrer mittels Hospitation Einblick in den Unterricht nehmen.
  • Der Elternrat der Heinrich-Wolgast-Schule unterstützt dieses von der Schulkonferenz verabschiedete Leitbild.

Die Abgänger zeichnen sich mehrheitlich durch folgende Kompetenzen aus:

  • Sie können begründet ihre Meinung vertreten.
  • Sie lösen Konflikte friedlich, können Kritik anzunehmen und Kritik konstruktiv zu äußern.
  • Sie sind in der Lage, Regeln für die Gemeinschaft zu entwickeln und bestehende Regeln einzuhalten.
  • Sie haben gelernt, andere mit ihren Stärken und Schwächen zu akzeptieren und umsichtig mit Ressourcen von Umwelt und Schule umzugehen.
  • In ihrem Lernverhalten zeigen sie eine angemessene Anstrengungs-und Leistungsbereitschaft,
  • sind selbständig bei der Organisation der notwendigen Arbeitsmittel,
  • verfügen über Eigeninitiative, um sich Hilfestellung bzw. weiterführende Informationen zu beschaffen und
  • haben Grundkenntnisse einer sinnvollen Zeiteinteilung.

Die Abgänger beherrschen überwiegend

  • die in den Rahmenplänen vorgegebenen Lerninhalte und 
  • die dazu erforderlichen Methoden und Arbeitstechniken besonders gut.
  • Außerdem haben die meisten von ihnen bei uns das Spielen eines Instruments gelernt.

Wir sind uns bewusst…

  • dass die hier aufgeführten Leitlinien häufig nur in Annäherung erreicht werden können,
  • dass wir die darin enthaltenen Ansprüche immer wieder überarbeiten und aktualisieren müssen und
  • dass wir uns immer wieder auf diese Leitlinien und auf ein ihnen entsprechendes Handeln besinnen müssen.